Natural mineral healing water

Bad Brambach boasts 5 state-recognised mineral springs including “Wettingquelle” one of the world’s strongest radon springs. But also “Obere Grenzquelle”, “Untere Grenzquelle” as well as “Schillerquelle” and “Eisenquelle” should not be missed out.  


Effective ingredients
Each mineral spring boasts a characteristic combination of minerals, which - in combination with the natural carbon dioxide – works positive effects on each individual organism. Thanks to their chemical composition and their physical characteristics, Bad Brambach’s mineral springs are perfect for both drinking treatments and bath therapies. Using the mineral healing waters for drinking or bath therapies, patients and people using these waters must comply with strict regulations according to the pharmaceutical legislation.   

 

Drinking treatment
During the drinking treatment, mineral healing waters are drunk regularly for a longer period of time. Used regularly, healing waters can prevent mineral deficiencies or compensate other deficits. Depending on their mineral composition, our spring waters can help soothing inflammatory joint diseases as well as disorders of digestion, metabolism, kidneys, and the efferent urinary tract.

 

Bath therapy
Taking baths in Bad Brambach has deeply healing effects. Thanks to the water’s uplift, muscles and joints can be considerably relieved and thus soothe pains. Moreover, the warm healing waters generally promote relaxation and improve your overall well-being. Radon baths have very positive effects in case of inflammatory rheumatic degenerative diseases of the supportive and locomotor system. Furthermore, radon is considerably soothing and healing on the cardiovascular system and in case of respiratory and skin diseases. The high proportion of carbon dioxide in the mineral springs of Bad Brambach will turn any bath into a sparkling experience. Just give it a try yourself!

Natürliches Mineralheilwasser und seine Anwendung

Bei der Anwendung eines Heilwassers zum Baden und Trinken müssen strenge Vorschriften nach dem Arzneimittelgesetz eingehalten werden. So müssen Heilwässer gelöste Stoffe in einer Konzentration von mindestens 1.000 mg je 1 kg Wasser enthalten, um als solche zu gelten. Aufgrund ihrer besonderen chemischen Zusammensetzung und ihrer physikalischen Eigenschaften eignen sich die Heilquellen Bad Brambachs besonders gut zur Trinkkur und Badetherapie. Ganz besonders ist die natürlich vorkommende Kombination von Radon und Kohlensäure im Bad Brambacher Heilwasser.

Anwendung zur Badetherapie

In Bad Brambach ist eine Badekur Hauptbestandteil einer Radontherapie. Das Bad in einer 260 Ltr. fassenden Wanne spricht das größte Organ unseres Körpers an: die Haut. Sie beherbergt über eine Fläche von ca. 2 qm einen großen Teil unseres Immunsystems. Eine Kur besteht aus 10 bis 12 Bädern. Bei dieser Serie von Radonbädern gelangt der besondere Inhaltsstoff Radon zum einen über die Haut in den Körper, zum anderen wird das aus dem Badewasser entweichende Gas auch eingeatmet. Besonders erfolgreich ist die Behandlung mit Radon bei entzündlich-rheumatischen und degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Zudem wirkt sich Radon positiv auf Hauterkrankungen aus. Die in hohem Maße enthaltene Kohlensäure in den Brambacher Heilquellen steigert die Aufnahme von Radon. Dadurch wird es besonders Patienten mit hohem Blutdruck und Herz-Kreislauf-Problemen ermöglicht, die Radonbäder in Bad Brambach in Anspruch zu nehmen.

Anwendung zur Trinkkur

In Bad Brambach steht die Trinkkur ergänzend einer Serie von Bädern zur Seite. Das Radonheilwasser gelangt über den Magendarmtrakt in den Körper. Mit einer Länge von etwa 6 Metern und einer Oberfläche von etwa 200 qm beeinflusst das größte Verdauungsorgan mit seiner Funktion unmittelbar unsere Gesundheit. Das Heilwasser wird zu therapeutischen Zwecken regelmäßig über einen längeren Zeitraum getrunken. Die Dauer, die Menge wie auch den Zeitpunkt des Trinkens legt der Badearzt fest. Besonders die Wettinquelle mit ca. 24.000 Bq/l Radon wird kontrolliert und zielgerichtet therapeutisch eingesetzt. Die Untere Grenzquelle, Schiller- und Eisenquelle sind frei zugänglich und helfen je nach mineralischer Zusammensetzung bei entzündlichen Gelenkbeschwerden und lindern Probleme der Verdauung, des Stoffwechsels, der Nieren und ableitenden Harnwege. Eine Trinkkur unterstützt auch die Ausscheidung schädlicher Stoffwechselprodukte.

Öffnungszeiten Wettinquelle

Montag - Sonntag: 8 Uhr - 12 Uhr / 13.30 Uhr - 16.30 Uhr